Mondfrauen-Tag | Workshop am 09.02.2020

An diesem Tag haben wir die Möglichkeit, uns ein bisschen

„Es ist schwer, sein Glück in sich selbst zu finden. Es ist unmöglich, es woanders zu finden.“ (frei nach Nicalas Chamfort).
Ein wichtiger Schritt ist, die eigene Weiblichkeit zu würdigen und trotz jahrhundertelanger Verletzungen, unsere Stärke daraus zu beziehen.
(© Malerei und Foto:Jutta Spiecker)

intensiver und tiefgehender mit der Heilung des Weiblichen in uns und den Prinzipien der Heilung insgesamt zu befassen.

 

Neben der bewährten Gebärmutter-Mond-Meditation möchte ich Euch die Möglichkeit geben, das „Heilige Weibliche“ in Euch malerisch zu erkunden. Dabei kommt es nicht auf die „Schönheit“ des Bildes an, sondern auf deine Empfindungen und möglichen Erkenntnisse während des Malens. Bei der anschließenden Besprechung Eurer Bilder, entdeckt Ihr bislang verborgenen Potenziale und Qualitäten, die Ihr, nun einmal gesehen, Schritt für Schritt in Euer Leben integrieren könnt.

 

Weitere Übungen werden die Reise in die Körperzelle, Beckenboden-Übungen u.a. sein. Ein gemeinsame genossenes Picknick  am Mittag (indoor) nährt auch unsere Körper.

 

Wir nehmen uns die Zeit, Übungen zu wiederholen. So sind vertiefende Erfahrungen möglich.

 

Aus dem Inhalt:
  • ein bisschen Anatomie der weiblichen Geschlechtsorgane
  • Gebärmutter-Mond-Meditation: Verbindung mit deiner weiblichen Kraft
  • Malen: Mein Heiliges Weibliches und anschließende Bildbesprechung
  • Reise in die Körperzelle | Hier angewendet auf die weiblichen Organe
  • Beckenboden-Übung(en) für Haltung und Dynamik
  • Zeit für Eure Fragen

 

Kurszeit: 10:00 – 18:00 Uhr

Preis: 75,00 € inkl. Skriptmaterial

 

Weitere Infos zu den Mondfrauen-Veranstaltungen. 

 

Hier geht’s zur Anmeldung.